© Dr. med. H. Wilke
HausArztZentrum Fürker Strasse
Organisation
Um uns besser kennen zu lernen, geben wir Ihnen gern einige Erläuterungen: Mit Ihrer Behandlung übernehmen wir gleichzeitig eine Verantwortung; um sie erfüllen zu können, möchten wir Sie bitten, bei chronischen Erkrankungen, wie z. B. Zuckerkrankheit (Diabetes), Bluthochdruck (Hypertonie) oder Fettstoffwechselstörungen (Hyperlipidämie) sich wenigstens einmal im Quartal vorzustellen, damit wir den Erfolg oder Verlauf der Erkrankung beurteilen und festlegen können, ob und wann Folgeuntersuchungen notwendig sind. Als Hausärzte führen wir auch Hausbesuche durch; da wir aber zeitlich bereits sehr angespannt sind, können wir auch nur dort Hausbesuche anbieten, wo ein Praxisbesuch nicht zumutbar ist; bedenken Sie bitte auch, dass die Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten in der Praxis ungleich besser sind als in Ihrer Wohnung! Wir haben versucht, durch eine flexible
Was Sie wissen sollten ...
Terminplanung die Wartezeiten auf ein Minimum zu reduzieren, dabei sind wir aber auf Ihre Mithilfe angewiesen: Sollten Sie ganz akute und bedrohliche Beschwerden haben, brauchen Sie natürlich keinen Termin, sondern werden als Notfall vorgezogen; bitte mißbrauchen Sie dies nicht! Falls eine Akuterkrankung besteht, können Sie die Akutsprechstunde nutzen. Unsere Mitarbeiterinnen bemühen sich dann, Sie noch in der laufenden Sprechstunde auch ohne vereinbarten Termin unterzubringen, wobei natürlich Wartezeiten entstehen können - bedenken Sie, dass in einer allgemeinmedizinischen Praxis unvorhergesehene Ereignisse häufiger vorkommen. Sollten Sie "einfach so" vorbeigekommen sein, besteht die Möglichkeit, Sie nochmals zu einem bestimmten Zeitpunkt erneut einzubestellen, wenn akut keine Gelegenheit besteht, Sie sofort anzunehmen. Dies sind allerdings keine festen Termine, sondern Richtzeiten, um Ihnen mehrere Stunden Wartezeit in der Praxis zu ersparen. Wir haben eine sogenannte "Akutsprechstunde" für diese Fälle eingerichtet. Die Annahme findet von 8.00 Uhr bis 8.30 Uhr sowie 11.00 Uhr bis 11.30 Uhr vormittags und von 16.00 Uhr bis 16.30 Uhr an den Nachmittagen statt. Hier bitte keine telef. Voranmeldung! Für geplante Untersuchungen oder Behandlungen ist dagegen eine Terminvereinbarung sinnvoll, da wir Patienten mit Termin solchen ohne - ausgenommen Notfallpatienten - vorziehen. Um den Behandlungsablauf nicht unnötig zu stören, können wir nur dringende Anrufe während der
Sprechzeiten in die Sprechzimmer durchstellen; wir haben eine Telefonsprechstunde tägl. von 12.30 - 13.00 Uhr eingerichtet, in denen Sie Beratungen, Befundmitteilungen etc. erhalten können; ggf. rufen wir auch zurück.
An der Anmeldung bitten wir um entsprechende Diskretion; auch Sie möchten sicherlich nicht, dass jeder Ihr Krankheitsbild erfährt, Daher haben wir die Bitte an Sie, wenn Sie sich angemeldet haben oder nur noch auf die Behandlung warten, sich nicht mehr im Empfangsbereich aufzuhalten, sondern in dem Ihnen zugewiesenen Raum oder Wartezimmer Platz zu nehmen. Nennen Sie bitte an der Anmeldung - zumindest im Groben - den Grund Ihres Besuchs (z.B. "Gespräch", "Untersuchung"), so dass die Helferinnen den geeigneten Raum und Zeitbedarf für Ihre Behandlung disponieren können. Auf Wunsch können Sie dies auch schriftlich niederlegen. Weitere Hinweise zur Wahrung der Anonymität finden Sie unter “Datenschutz”.
Laboruntersuchungen finden morgens (nach Absprache) zwischen 8.00 Uhr und 11.00 Uhr statt. Wir möchten Sie auch ausdrücklich darauf aufmerksam machen, dass Sie einen Anspruch auf Vorsorgeleistungen haben; so können alle 3 Jahre Gesundheits untersuchun gen durch geführt werden, wenn Sie das 35. Lebensjahr erreicht oder überschritten haben und einmalig zwischen dem 18. und 35. Lebensjahr. Die Vorsorgeuntersuchun gen auf Hautkrebs sind weiterhin alle 2 Jahre möglich . Auch die Krebs vorsorgeunter suchun gen (bei Männern ab 45) können jährlich bei uns erfolgen. Ab dem 55. Lebensjahr ist eine Vorsorgecoloskopie (Darm - spiegelung) durchführbar, zu der wir Sie gerne beraten. Auch ist eine Jugenduntersuchung um das 13. Lebensjahr herum möglich, bei der die spezifischen Probleme Heranwachsender untersucht und auch besprochen werden können. Außerhalb des kassenärztlichen Rahmens nehmen wir auch selbstverständlich alle Sport- und Eignungs unter - suchungen vor.
SEPTEMBER 24 Diagnostik Diagnostik Therapie Therapie Philosophie Philosophie IGEL IGEL
© Dr. med. H. Wilke
HausArztZentrum Fürker Strasse
Organisation
Um uns besser kennen zu lernen, geben wir Ihnen gern einige Erläuterungen: Mit Ihrer Behandlung übernehmen wir gleichzeitig eine Verantwortung; um sie erfüllen zu können, möchten wir Sie bitten, bei chronischen Erkrankungen, wie z. B. Zuckerkrankheit (Diabetes), Bluthochdruck (Hypertonie) oder Fettstoffwechselstörungen (Hyperlipidämie) sich wenigstens einmal im Quartal vorzustellen, damit wir den Erfolg oder Verlauf der Erkrankung beurteilen und festlegen können, ob und wann Folgeuntersuchungen notwendig sind. Als Hausärzte führen wir auch Hausbesuche durch; da wir aber zeitlich bereits sehr angespannt sind, können wir auch nur dort Hausbesuche anbieten, wo ein Praxisbesuch nicht zumutbar ist; bedenken Sie bitte auch, dass die Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten in der Praxis ungleich besser sind als in Ihrer Wohnung! Wir haben versucht, durch eine flexible Terminplanung die Wartezeiten auf ein Minimum zu reduzieren, dabei sind wir aber auf Ihre Mithilfe angewiesen: Sollten Sie ganz akute und bedrohliche Beschwerden haben, brauchen Sie natürlich keinen Termin, sondern werden als Notfall vorgezogen; bitte mißbrauchen
Was Sie wissen sollten ...
Sie dies nicht! Falls eine Akuterkrankung besteht, können Sie die Akutsprechstunde nutzen. Unsere Mitarbeiterinnen bemühen sich dann, Sie noch in der laufenden Sprechstunde auch ohne vereinbarten Termin unterzubringen, wobei natürlich Wartezeiten entstehen können - bedenken Sie, dass in einer allgemeinmedizinischen Praxis unvorhergesehene Ereignisse häufiger vorkommen. Sollten Sie "einfach so" vorbeigekommen sein, besteht die Möglichkeit, Sie nochmals zu einem bestimmten Zeitpunkt erneut einzubestellen, wenn akut keine Gelegenheit besteht, Sie sofort anzunehmen. Dies sind allerdings keine festen Termine, sondern Richtzeiten, um Ihnen mehrere Stunden Wartezeit in der Praxis zu ersparen. Wir haben übrigens eine sogenannte "Akutsprechstunde" für diese Fälle eingerichtet. Die Annahme findet von 8.00 Uhr bis 8.30 Uhr sowie 11.00 Uhr bis 11.30 Uhr vormittags und von 16.00 Uhr bis 16.30 Uhr an den Nachmittagen statt. Hier bitte keine telef. Voranmeldung! Für geplante Untersuchungen oder Behandlungen ist dagegen eine Terminvereinbarung sinnvoll, da wir Patienten mit Termin solchen ohne - ausgenommen Notfallpatienten - vorziehen. U m den Behandlungsablauf nicht unnötig zu stören, können wir nur dringende Anrufe während der Sprechzeiten in die Sprechzimmer durchstellen; wir haben eine Telefonsprechstunde tägl. von 12.30 - 13.00 Uhr eingerichtet, in denen Sie Beratungen, Befundmitteilungen etc. erhalten können; ggf. rufen wir auch zurück.
An der Anmeldung bitten wir um entsprechende Diskretion; auch Sie möchten sicherlich nicht, dass jeder Ihr Krankheitsbild erfährt, Daher haben wir die Bitte an Sie, wenn Sie sich angemeldet haben oder nur noch auf die Behandlung warten, sich nicht mehr im Empfangsbereich aufzuhalten, sondern in dem Ihnen zugewiesenen Raum oder Wartezimmer Platz zu nehmen.
Nennen Sie bitte an der Anmeldung - zumindest im Groben - den Grund Ihres Besuchs (z.B. "Gespräch", "Untersuchung"), so dass die Helferinnen den geeigneten Raum und Zeitbedarf für Ihre Behandlung disponieren können. Auf Wunsch können Sie dies auch schriftlich niederlegen. Weitere Hinweise zur Wahrung der Anonymität finden Sie unter “Datenschutz”. Laboruntersuchungen finden morgens (nach Absprache) zwischen 8.00 Uhr und 11.00 Uhr statt. Wir möchten Sie auch ausdrücklich darauf aufmerksam machen, dass Sie einen Anspruch auf Vorsorgeleistungen haben; so können alle 3 Jahre Gesundheits untersuchun gen durch geführt werden, wenn Sie das 35. Lebensjahr erreicht oder überschritten haben und einmalig zwischen dem 18. und 35. Lebensjahr. Die Vorsorgeuntersuchun gen auf Hautkrebs sind weiterhin alle 2 Jahre möglich . Auch die Krebs vorsorgeunter suchun gen (bei Männern ab 45) können jährlich bei uns erfolgen. Ab dem 55. Lebensjahr ist eine Vorsorgecoloskopie (Darm spiegelung) durchführbar, zu der wir Sie gerne beraten. Auch ist eine Jugenduntersuchung um das 13. Lebensjahr herum möglich, bei der die spezifischen Probleme Heranwachsender untersucht und auch besprochen werden können. Außerhalb des kassenärztlichen Rahmens nehmen wir auch selbstverständlich alle Sport- und Eignungs unter - suchungen vor.
SEPTEMBER 24 Diagnostik Diagnostik Therapie Therapie Philosophie Philosophie IGEL IGEL